Skip header
Stiftung Kunst und Natur gGmbH | Nantesbuch
Nantesbucher Moortage: Moore – unheimlich und unheimlich wichtig

Nantesbucher Moortage: Moore – unheimlich und unheimlich wichtig

Wissenschaft & Literatur im Dialog. Mit Michael Succow, Gunther Geltinger, Cornelia Siuda
10/21/2022
Fri 7:30 PM
Langes Haus
Karpfsee 12, Bad Heilbrunn

Zwei Thementage zum Moor mit führenden Moor-Experten, mit Literatur, Musik, Tanz, Kunstgeschichte und Spaziergängen in Nantesbuch.

An diesem Abend kommen drei Moor-Experten ganz unterschiedlicher Couleur zu Wort: Michael Succow, der in Deutschland und Europa führende Moor-Experte, Naturschützer und Gründer der “Michael Succow Stiftung zum Schutz der Natur”; Cornelia Siuda, Landschaftsökologin, Mitarbeiterin der Regierung von Oberbayern und eine führende Moor-Renaturierungsexpertin der Region sowie Gunther Geltinger, Schriftsteller und Autor des Buches „Moor“, in dem die Natur in Gestalt des Moores das Wort ergreift, selbst erzählt und poetisch wird.

Das Gespräch gibt Einblicke in die aktuelle Bedeutung der Moore für die Natur, das Klima und die Artenvielfalt und lädt das Publikum zum Austausch ein. Dazwischen liest Gunther Geltinger aus seinem sprachgewaltigen Roman „Moor" und lässt das Moor in irritierender, geheimnisvoller und schöner Weise selbst zu Wort kommen.

Nantesbucher Moortage

Moore sind geheimnisvoll – als Landschaften voller Mythen sind sie Gegenstand von Kunst und Literatur. Doch Moore zeichnen sich auch durch eine einzigartige Artenvielfalt aus und spielen beim Klimaschutz eine herausragende Rolle. Auf dem Gelände der Stiftung Kunst und Natur finden sich Hochmoore, Übergangsmoore und Niedermoore, die Teil der Moorachse vom Kochelsee bis Deining sind. Historisch entstammen sie dem Becken eines nacheiszeitlichen Schmelzwassersees. An zwei Tagen rückt das Moor in Wissenschaft, Kultur und Kunst in den Mittelpunkt: mit führenden Moor-Experten, mit Literatur, Musik, Tanz, Kunstgeschichte und natürlich viel Natur.

Durchgängig an zwei Tagen vor Ort zu erleben: Moorfilme, das Paludy Tiny-House(opens in a new tab) aus nachwachsenden Rohstoffen und ein 20 minütiger Audio-Walk mit Texten und Musik zum Moor.

Eine Kooperation mit der Succow Stiftung(opens in a new tab) und dem Zentrum für Umwelt und Kultur(opens in a new tab) im Kloster Benediktbeuern. Die Nantesbucher Moortage sind Teil der #andersOutdoor-Wochen im Tölzer Land.

---

SERVICE & VERANSTALTUNGSBESUCH

Kostenbeitrag: 12 € | red. 8 € Sie haben die Möglichkeit, zwischen dem regulären und reduzierten Kostenbeitrag frei zu wählen, ohne Angabe von Gründen und ohne Nachweis.

Transfer: Für diese Veranstaltung besteht ein kostengünstiges Transfer-Angebot ab München (Aidenbachstr./auf Höhe Gmunder Str. 40) und Bahnhof Penzberg (auf Höhe Philippstr. 30).

Durchgehend gastronomisches Angebot von kalten und warmen Speisen sowie Getränken vor Ort. 

Weitere Informationen für den Besuch zu Veranstaltungen der Stiftung Kunst und Natur finden Sie hier(opens in a new tab).

(opens in a new tab)---

REFERENT:INNEN(opens in a new tab)

Cornelia Siuda(opens in a new tab)(opens in a new tab)

Michael Succow(opens in a new tab)(opens in a new tab)

Gunther Geltinger(opens in a new tab)

(opens in a new tab)

Bild: Ausschnitt des Buchcovers "Moor" von Gunther Geltinger (Suhrkamp)

Nantesbucher Moortage: Moore – unheimlich und unheimlich wichtig
Langes Haus
10/21/2022
Fri 7:30 PM
Langes Haus
Karpfsee 12, Bad Heilbrunn