Allgemeine Geschäftsbedingungen von

Kulturhaus Lÿz

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Veranstaltungen im Kulturhaus Lÿz

Bitte beachten Sie für die folgenden Punkte die Hinweise zu den einzelnen Veranstaltungen im Programm des Kulturhauses Lÿz sowie im Internet auf www.Lyz.de. Soweit nicht anders angegeben, gelten folgende Bestimmungen:

Eintrittskarten

Eine Eintrittskarte (im Folgenden auch Ticket) berechtigt zum einmaligen Besuch der auf der Karte angegebenen Veranstaltung in der angegebenen Kategorie.

Vorzugskarten/ermäßigte Karten sind nicht übertragbar und gelten nur für die berechtigte Person. Beim Verlassen des Veranstaltungsortes verliert die Karte ihre Gültigkeit. Bei Zuspätkommen bei bestuhlten Veranstaltungen mit nummerierten Plätzen besteht keine Garantie mehr auf den ausgewiesenen Sitzplatz. Die erworbenen Tickets sind grundsätzlich vom Umtausch ausgeschlossen. Eine Vermittlung von überzählig erworbenen Karten ist ausschließlich über die Vorverkaufsstelle im Lÿz (VVK- und Tages- bzw. Abendkassenpersonal) und nur zum aufgedruckten Einkaufspreis erlaubt!

Der Verkauf von Eintrittskarten erfolgt über ein elektronisches Buchungssystem der

vivenu GmbH ( im Folgenden vivenu) / Speditionstr. 13 / 40221 Düsseldorf

Vivenu ist Anbieterin von Software-Dienstleistungen und bietet die Vermittlung von Ticketverkäufen, die Abwicklung des Verkaufsprozesses sowie den Versand von Tickets für Events, Veranstaltungen, Treffen, Konferenzen, virtuellen Veranstaltungen und ähnliche Reservierunge n an. Verschiedene Veranstalter nutzen dieses Buchungssystem, um Tickets bzw. Gutscheine für ihre Veranstaltungen zu verkaufen. Der Kauf kann per Internet, bei externen Vorverkaufsstellen oder beim Veranstalter selbst erfolgen. Für den Verkauf gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von vivenu (https://vivenu.com/agb)

Jugendschutz

Es gelten die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes.

Ausfall oder Verlegung einer Veranstaltung

Die Verlegung einer Veranstaltung bleibt vorbehalten. Die Karten behalten auch für den Verlegungstermin ihre Gültigkeit. Der Karteninhaber hat in diesem Fall ein Wahlrecht. Er kann vom Vertrag zurücktreten und gegen Vorlage der erworbenen Karte den Eintrittspreis vom Veranstalter zurückverlangen oder die Karte für die verlegte Veranstaltung behalten. Die Ausübung des Rücktrittsrechts und die Rückgabe der Karte sind nur bis zum Tag VOR dem tatsächlichen Veranstaltungstermin möglich.

Eine Verzögerung des Veranstaltungsbeginns ist keine Verlegung und eine Rückgabe der Eintrittskarte ist in diesem Fall nicht möglich. Im Falle der Absage der Veranstaltung kann der Karteninhaber von dem mit dem Veranstalter geschlossenen Vertrag zurücktreten. Er hat gegen Vorlage der Eintrittskarte einen Anspruch auf Rückzahlung des Eintrittspreises. Diese Rückgabe der Karte und die Rückzahlung des Kartenpreises – erfolgt über die Verkaufsstelle, bei der die Karte erworben wurde. Eine Rückabwicklung ohne Vorlage der Originalkarte ist ausgeschlossen.

Verhalten

Die Hausordnung und die Weisungen der Ordnungskräfte sind zu beachten. Das Betreten der Bühne und des Hinterbühnenbereichs ist untersagt. Bei einer Missachtung kann - ungeachtet sonstiger Ansprüche - ein sofortiges Verlassen des Veranstaltungsortes angeordnet werden. Ein Rückerstattungsanspruch des Eintrittspreises besteht in diesem Fall nicht.

Das Mitbringen von Glasbehältern und Dosen jeglicher Größe sowie von anderen Behältnissen (wie Plastikflaschen, Tetrapaks etc.), professionellen Tonaufnahmegeräten, Film- und Videokameras, sperrigen Gegenständen (u.a. Selfiesticks) sowie Tieren ist untersagt.

Foto-, Video- und Audioaufzeichnungen der Veranstaltungen mit professionellen Geräten sind untersagt. Die Persönlichkeitsrechte Dritter sind dabei jederzeit zu wahren. Professionelle Ausrüstung darf ausschließlich von akkreditierten Journalisten mitgeführt werden.

Die Veröffentlichung von Foto-, Film- und Tonaufnahmen jeglicher Art in Print-, Online- und anderen elektronischen Medien ist ohne Genehmigung des Veranstalters nicht erlaubt.

Besucher des Kulturhauses Lÿz willigen ein, dass von ihr/ihm/ihnen im Rahmen von Veranstaltungen Bildaufnahmen erstellt werden, diese - ohne Vergütung durch den Veranstalter oder einen Dritten - vervielfältigt, gesendet oder anderweitig genutzt werden, insbesondere in audiovisuellen Medien. Diese Einwilligung erfolgt zeitlich und räumlich unbeschränkt.

Haftungsausschluss

Bei Rock- und Popkonzerten besteht aufgrund der Lautstärke die Gefahr von Gesundheitsschäden (z.B. Hörschädigungen). Dem Inhaber der Eintrittskarte ist dies bekannt. Er trifft ggf. geeignete Vorsorgemaßnahmen. Veranstalter und Veranstaltungsorganisation übernehmen keine Haftung für eventuell entstandene Gesundheitsschäden.

Schadensersatzansprüche gegen den Veranstalter, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind ausgeschlossen, soweit nicht der Veranstalter, sein gesetzlicher Vertreter oder sein Erfüllungsgehilfe vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt hat und wesentliche vertragliche Verpflichtungen verletzt hat. Bezüglich Schadensersatz wegen Unmöglichkeit der Leistung und Verzug wird auf den o.a. Absatz „Ausfall einer Veranstaltung“ verwiesen. Darüber hinausgehende Schadensersatzansprüche können nur geltend gemacht werden, wenn der konkrete Schaden dem Veranstalter vorhersehbar und für ihn vermeidbar war.