Allgemeine Geschäftsbedingungen von

Rosbach vor der Höhe

Gebührenordnung der Stadt Rosbach v.d.Höhe für die Benutzung des städtischen Freibadesim Stadtteil Rodheim v.d.Höhe 

(Pandemiebedingte Aktualisierung für die Freibadsaison 2020)  

§ 1 Gebührenpflicht

Für die Benutzung des städtischen Freibades und seiner Einrichtungen werden Gebühren nach Maßgabe dieser Gebührenordnung erhoben.

§ 2 Online-Buchung / geänderte Öffnungszeiten

Eintrittskarten für die Freibadsaison 2020 können ausschliesslich online über die Homepage der Stadt Rosbach gebucht werden. Dauerkarten, Dutzendkarten und Abendtarife werden in 2020 nicht angeboten. Das Angebot der reduzierten Abendtarife erfolgt für die Badesaison 2020 nicht.Aufgrund der geänderten Öffnungszeiten (täglich von 09:00 - 14:00 Uhr und von 15:00 - 20:00 Uhr) besteht ausschliesslich die Möglichkeit entsprechende 5-stündige Zeitfenster zu buchen.

§ 3 Gebühren

Es werden folgende Gebühren für die Buchung eines 5-stündigen Zeitfensters (wahlweise von 09:00 bis 14:00 Uhr oder von 15:00 bis 20:00 Uhr) festgesetzt: 

1. Einzelkarten für ein 5-stündiges Zeitfenster: 

a)   Erwachsene (inkl. Jugendliche ab Vollendung des 16 Lj.) 3,50 €

b)   Ermäßigter Tarif gemäß § 4 2,00 € 

c)   Kinder und Jugendliche (bis zur Vollendung des 16. Lj.)erhalten freien Eintritt. Für die Online-Buchung von freien Eintritten wird eineBuchungsgebühr erhoben, in Höhe von 1,00 €  

2. Sonstiges: 

a) Kaution für Schrankschlösser 25,00 €

Der hinterlegte Pfandbetrag wird bei Rückgabe des unbeschädigten Schlüssels zurückgezahlt.

b) Warmduschen frei

§ 4 Ermäßigungen

1)   Folgende Personengruppen erhalten eine Ermäßigung, auch wenn sie das 16. Lebensjahr bereits vollendet haben:

·     Schwerbehinderte (ab 50 % GdB)

·     Schüler, Studenten, Auszubildende

·     Sozialdienstleistende (FSJ, Bundesfreiwilligendienst)

·     Leistungsempfänger nach dem Sozialgesetzbuch II und XII

Ein entsprechender gültiger amtlicher Ausweis bzw. Nachweis muss vorgelegt werden. 

2)   Aus besonderen Umständen des Einzelfalles heraus kann der Magistrat die nach § 3 zu entrichtenden Gebühren ermäßigen oder erlassen. Hierzu bedarf es eines entsprechenden Antrages.  

§ 5 Gebührenfreier Eintritt

1)   Inhaber der Ehrenamts-Card sowie der Jugendleiter/in-Card erhalten gegen Vorlage der Karte freien Eintritt.

2)   Mitglieder der Einsatzabteilungen der Rosbacher Feuerwehren und Jugendfeuerwehren erhalten gegen Vorlage ihres Feuerwehr-Dienstausweises freien Eintritt.

3)   Begleitpersonen von Schwerbehinderten mit dem Kennzeichen „B“, „Bl“ oder „H“ erhalten freien Eintritt.

4)   Für Schüler der Rosbacher Schulen und Kinder der städtischen Kindertagesstätten sowie deren Aufsichtspersonen ist der Eintritt für den im Rahmen des Sportunterrichts bzw. der satzungsgemäßen Kinderbetreuung liegenden Besuchs frei. Aufsichtspersonen haben sich entsprechend auszuweisen. 

5)   Aufgrund der pandemiebedingten Personenbegrenzung für das Freibad in 2020, muss auch bei gebürenfreiem Eintritt eine vorherige Buchung über die Homepage der Stadt Rosbach erfolgen. 

6)    Für die Online-Buchung von freien Eintritten wird eineBuchungsgebühr erhoben, in Höhe von 1,00 €

§ 6 Grundsatz der Online-Buchung, Kartenausgabe und Verwendung 

1)   Eintrittskarten für die Freibadsaison 2020 können ausschliesslich online über die Homepage der Stadt Rosbach erworben werden. 

2)   Der Besteller erhält nach Zahlung die Eintrittskarte per eMail mit einem Scan-Code. Auf seinem Smartphone oder in ausgedruckter Form werden die Tickets zur Gewährung des Einlasses an der Kasse abgescannt. 

3)   Die in §§ 3, 4 und 5 festgesetzten Gebühren sind mit der online Buchung, vor dem Eintritt in das Schwimmbad zu entrichten. Ein Kartenverkauf an der Kasse ist nicht vorgesehen.

4)   Eintrittskarten berechtigen nur zum einmaligen Eintritt in dem gebuchten Zeitfenster, am gebuchten Tag. 

5)   Wird ein Badegast aufgrund eines Verstoßes gegen die Badeordnung aus dem Bad verwiesen, so wird die geleistete Gebühr nicht zurückgezahlt.Wird das Bad wegen länger anhaltenden Schlechtwetterperioden oder wegen technischer Mängel geschlossen, wird die geleistete Gebühr nicht zurückerstattet. 

§ 6 Inkrafttreten 

Die Gebührenordnung tritt am Tag nach der Bekanntmachung in Kraft.

Erweiterung der Haus- und Badeordnung für das Freibad Rodheim

(Pandemieplan-Ergänzung vom 30.06.2020)

Präambel 

Diese Ergänzung gilt zusätzlich zur Haus- und Badeordnung des Freibades Rodheim und ist verbindlich. Sie ändert in den einschlägigen Regelungen die bestehende Haus- und Badeordnung ab bzw. führt weitere Punkte ein. Die Haus- und Badeordnung sowie diese Ergänzung werden Vertragsbestandteil. Die Ergänzung nimmt Regelungen auf, die dem Infektionsschutzschutz bei der Nutzung des Freibades dienen. 

Das Freibad Rodheim wird im Verlauf einer sich derzeit abschwächenden Pandemie wieder betrieben. Es ist also erforderlich, weitere Ansteckungen zu vermeiden. Darauf hat sich die Stadt Rosbach in der Ausstattung des Bades und in der Organisation des Badebetriebs eingestellt. Diese Maßnahmen sollen der Gefahr von Infektionen soweit wie möglich vorbeugen. 

Um dieses Ziel zu erreichen, ist es zwingend erforderlich, dass auch die Badegäste ihrer Eigenverantwortung – gegenüber sich selbst und gegenüber anderen – durch Einhaltung der Regelungen der Haus- und Badeordnung gerecht werden. Gleichwohl wird das Verhalten der Badegäste durch unser Personal beobachtet, das im Rahmen des Hausrechts tätig wird. 

§ 1 Geänderte Öffnungszeiten

1. Das Freibad öffnet in 2020 zu Beginn der Sommerferien am 03.07.2020 und schliesst voraussichtlich am 31.08.2020. Eine witterungsbedingte Verlängerung der Freibadsaison ist möglich. Ebenso besteht die Möglichkeit einer pandemiebedingten, vorzeitigen- oder vorübergehenden Schliessung des Freibades vor Saisonende im Fall von steigenden Infektionszahlen.

2. Für den Zeitraum der Badesaison 2020 werden die Öffnungszeiten einheitlich (Montag bis Sonntag) auf täglich 09:00 bis 14:00 Uhr und 15:00 bis 20:00 Uhr festgelegt. 

3. Täglich von 14:00 bis 15:00 Uhr wird das Freibad zu Reinigungs- und Desinfektions-zwecken geschlossen

§ 2 Geänderter Erwerb von Eintrittsberechtigungen / Online-Buchungen

1. Eintrittskarten für die beiden 5-stündigen Zeitfenster (täglich 09:00 – 14:00 Uhr und/oder 15:00 – 20:00 Uhr) können für die Saison 2020 ausschliesslich online über die Homepage der Stadt Rosbach erworben werden.

2. Der Besucher hat die Möglichkeit, über ein Ticketing-System auf der Homepage der Stadt Rosbach, eine oder mehrere Eintrittskarten für das gewünschte Zeitfenster am ausgewählten Tag zu erwerben. Nach Zahlung erhält der Besteller die Eintrittskarte(n) per eMail mit einem entsprechenden Scan-Code. Auf seinem Smartphone oder in ausgedruckter Form werden die Tickets zur Gewährung des Einlasses am Kiosk/Kassenbereich abgescannt. 

§ 3 Begrenzung der Anzahl von Badegästen / Verteilung auf zwei Zeitfenster

1. Die Anzahl der Badegäste wird im Rahmen der Saison 2020 begrenzt. Für zwei 5-stündige Zeitfenster (täglich 09:00 – 14:00 Uhr und 15:00 – 20:00 Uhr) haben jeweils maximal 200 Badegäste Zutritt zum Freibad. Somit ist die Nutzung des Freibades täglich 400 Badegästen möglich.

2. Bei Beendigung des ersten Zeitfensters ist es erforderlich, daß alle Badegäste, das Freibad pünktlich bis 14:00 Uhr verlassen, damit die anschliessend erforderliche Reinigung und Desinfektion bis 15:00 Uhr abgeschlossen ist.

3. Aufgrund der vorherigen Online-Buchung ist die Begrenzung der maximalen Anzahl von Badegästen und der Zutritt des jeweiligen Badegastes zu dem von ihm gebuchten Termin sichergestellt.

§ 4 Begrenzung der Eintrittskarten-Optionen / Erhebung einer Buchungsgebühr

1. Ein Verkauf von Duzend- und Dauerkarten sowie das Angebot der reduzierten Abendtarife erfolgt für die Badesaison 2020 nicht.

2. Erwachsene zahlen einen Eintrittspreis von 3,50 € für jedes gebuchte 5-stündige Zeitfenster (09:00 – 14:00 Uhr oder 15:00 – 20:00 Uhr).

3. Der ermäßigte Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 2,00 € für jedes gebuchte 5-stündige Zeitfenster.

4. Für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres und für Personengruppen, die von einer Zahlung der Eintrittspreise befreit sind, wird eine Buchungsgebühr von 1,00 € für jedes gebuchte 5-stündige Zeitfenster erhoben. 

§ 5 Zutrittsbeschränkung bei Atemwegserkrankungen / Verdacht auf Corona-Infektion

Personen mit Fieber, Symptomen einer Atemwegserkrankung, einer bekannten bzw. nachgewiesenen Corona-Infektion oder einem Verdacht darauf ist der Zutritt zum Freibad Rodheim nicht gestattet.

§ 6 Maskenpflicht in der Warteschlange an der Kasse und vor dem Kiosk

In den gekennzeichneten Wartebereichen vor dem Freibad, an der Kasse und vor dem Kiosk gilt die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (medizinische Mundschutzmaske, Alltags- bzw. Behelfsmaske, Schal, Tuch).

§ 7 Abstandsgebot / Mindestabstand /Abstandsmarkierungen

1. Im gesamten Freibadbereich, in den Umkleiden, auf den Liegewiesen, bei den Duschen und im Schwimmbecken gilt das Abstandsgebot von 1,5 Metern (ausgenommen Personen aus einem Haushalt).

2. Die Abstandsmarkierungen, die im Außenbereich, vor der Kasse, vor dem Kiosk sowie bei den Duschen aufgezeichnet wurden, sind verpflichtend einzuhalten, so dass ein Mindestabstand von 1,5 Metern, auch im Fall der Bildung von Warteschlangen eingehalten werden kann.

3. An der Kasse und am Kiosk darf jeweils nur eine Person für den Bezahlvorgang / Abscannvorgang stehen. Auch während des Bezahl- bzw. Abscannvorgangs ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.

4. Es dürfen sich die Mitglieder zweier Haushalte auf der Liegewiese zusammensetzen, Gruppenbildungen sind im Freibad nur bis zu 10 Personen gestattet. Die Mindestabstände von 1,50 Metern sind einzuhalten. 

5. Die Badegäste werden gebeten, enge Begegnungen zu vermeiden Möglichkeiten zum Ausweichen zu nutzen und Menschenansammlungen zu vermeiden

§ 8 Sammelumkleidekabinen bleiben geschlossen

Die Sammelumkleidekabinen bleiben bis auf weiteres geschlossen. 

§ 9 Nutzung des WC-Gebäudes personenbegrenzt mit Abstandsgebot

1. Die Sanitärräume im WC-Gebäude dürfen nur von jeweils zwei Personen gleichzeitig betreten werden, es gilt das „Eingang nach Ausgang“ Prinzip. 

2. Sofern der Mindestabstand von 1,50 Metern nicht eingehalten werden kann, ist das tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (medizinische Mundschutzmaske, Alltags- bzw. Behelfsmaske, Schal, Tuch) erforderlich.

§ 10 Duschräume bleiben geschlossen / Duschen am Beckenrand mit Abstandsgebot

1. Die Duschräume müssen aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen bleiben. 

2. Geöffnet sind lediglich die Duschen am Beckenrand. Im Fall von Warteschlangen ist dort ein Mindestabstand von 1,50 Metern einzuhalten.

§ 11 Abstandsregeln im Schwimmbecken

1. Im Schwimmbecken muss der gebotene Abstand selbstständig gewahrt werden. Gruppenbildungen, insbesondere am Beckenrand sind zu vermeiden

2. Sofern Bahnleinen gespannt sind, muss jeweils in der Mitte der Bahn geschwommen werden. Jede Bahn darf dann nur in eine Richtung genutzt werden (z. B. Einbahnstraße, Schwimmerautobahn).

3. Das Kinderbecken darf unter der Wahrung der aktuellen Abstands- sowie Gruppenregeln genutzt werden. Eltern sind für die Einhaltung der Abstandregeln ihrer Kinder verantwortlich.

4. Abstandsregelungen und -markierungen im Bereich von z. B. Wasserrutschen, Sprunganlagen sind zu beachten.

5. Anweisungen des Personals oder weiterer Beauftragter ist Folge zu leisten. 

§ 12 Handdesinfektion / Allgemeine Hygienemaßnahmen

1. Im Eingangsbereich, bei der Kasse, beim Kiosk und in der Nähe der WCs wurden Handdesinfektionsspender angebracht. 

2. Die Badegäste werden gebeten, nach dem Eintritt, am Kiosk und nach der Nutzung des WC-Gebäudes die Hände zu desinfizieren und darüber hinaus häufig und gründlich zu waschen (Handhygiene).

3. Die allgemeinen Hygieneempfehlungen des Robert Koch-Institutes sind darüber hinaus im Interesse einer Vermeidung von Ansteckungen zu beachten.