Privacy policy

Testzentrum Malteser Mainz e.V.

Testung im Rahmen der Corona-Krise (auf SARS-CoV-2)

Zum Schutz und zur Vermeidung von Ausbrüchen von COVID-19 sollen in Umsetzung der SARS-CoV-2 Teststrategie in asymptomatischen Fällen Personen bzw. Personengruppen zielgerichtet und koordiniert auf das Virus SARS-CoV-2 hin mittels sogenannter Schnelltests (auch Point-of-Care-Tests oder Antigen-Tests genannt) getestet werden. Die Testung auf SARS-CoV-2 ist für die jeweils betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter/ Kunden/ Klienten/ Besucher (nichtzutreffendes streichen) freiwillig.

Im Zuge der Durchführung der Testungen werden personenbezogene Daten verarbeitet. Wir möchten Sie gerne hiermit darüber informieren, wie wir diese Daten einsetzen und schützen. Die Malteser unterstehen der Kirchlichen Datenschutzregelung der Ordensgemeinschaft päpstlichen Rechts (KDR-OG). Dieses Gesetz können Sie auf unserer Homepage einsehen unter: www.malteser.de/kdrog.

Informationsblatt zum Datenschutz

1. Wer ist verantwortlich für die Datenverarbeitung?

Malteser Hilfsdienst e. V., Erna-Scheffler-Str. 2, 51103 Köln

Ausführende Dienststelle:

Anschrift: Malteser Hilfsdienst e.V. Diözesangeschäftsstelle, Jägerstraße 37, 55131 Mainz

Telefon: 06131 2858 0 E-Mail: [email protected]

Die Kontaktdaten des Externen Datenschutzbeauftragten lauten: Dr. Karsten Kinast, LL.M, Kinast Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Hohenzollernring 54, 50672 Köln, [email protected]

2. Zu welchem Zweck werden personenbezogene Daten verarbeitet?

Zur Durchführung der PoC-Antigen-Schnelltests zum Schutz vor und zur Verhinderung der Ausbreitung des COVID-19 Virus.

3. Welche personenbezogenen Daten werden von wem auf welcher Rechtsgrundlage verarbeitet?

Wir erheben von Ihnen nachfolgende Daten für die o.g. Zwecke und verarbeiten diese auf Grundlage Ihrer schriftlichen Einwilligungserklärung gem. § 6 Abs. 1 lit. b) iVm § 11 Abs. 2 lit. a) KDR-OG:

☒ Vor- und Nachname, ☒ Anschrift, ☒ Geburtsdatum, ☒ Telefonnummer, ☒ E-Mail-Adresse,

☒ Gesundheitsdaten inkl. Diagnose und Befund

4. Bin ich zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten verpflichtet?

Da die Datenverarbeitung auf Grundlage Ihrer schriftlichen Einwilligungserklärung erfolgt, sind Sie nicht verpflichtet, Angaben zu machen. Wenn Sie uns jedoch keine oder nur vereinzelte Angaben mitteilen möchten, können wir die Daten nicht in dem beschriebenen Umfang verarbeiten und den Schnelltest nicht durchführen.

5. Wie lange werden die personenbezogenen Daten gespeichert?

Sobald der Zweck der Verarbeitung erfüllt ist und keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen mehr greifen, werden Ihre Daten datenschutzkonform gelöscht.

6. Wer ist der Empfänger meiner Daten?

Im Falle eines positiven Befundes des PoC-Antigen-Schnelltests werden Ihre Daten an das zuständige Gesundheitsamt weitergeleitet, damit weitere Schritte eingeleitet werden können (z. B. Kontaktpersonennachverfolgung, Anordnung zur häuslichen Absonderung, Anordnung eines PCR-Tests).

7. Was sind meine Rechte als betroffene Person?

Da die Datenverarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht, weisen wir Sie darauf hin, dass die Verarbeitung auf rein freiwilliger Basis erfolgt und dass Sie Ihre Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen können, ohne dass die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird. Ihre Widerrufserklärung richten Sie bitte an die o.a. verarbeitende Stelle (Ziff. 1). Mit dem Zugang Ihrer Widerrufserklärung werden Ihre Daten gelöscht, sofern keine gesetzliche Pflicht zur Aufbewahrung besteht.

Als betroffene Person haben Sie folgende Rechte: Widerrufsrecht (§ 8 KDR-OG), Recht auf Auskunft (§ 17 KDR-OG), auf Berichtigung (§ 18 KDR-OG) oder Löschung (§ 19 KDR-OG), auf Einschränkung der Verarbeitung (§ 20 KDR-OG), ein Widerspruchsrecht (§ 23 KDR-OG) sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit (§ 22 KDR-OG). Eine inhaltlich nähere Beschreibung zu den Betroffenenrechten kann auf unserer Seite www.malteser.de/datenschutz nachgelesen werden.

8. Steht mir ein Beschwerderecht zu?

Sofern Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen Datenschutzvorschriften verstößt, steht Ihnen ein Beschwerderecht gem. § 48 Abs. 1 KDR-OG bei der der Datenschutzaufsicht zu. Die für die Malteser zuständige Datenschutzaufsicht ist: Herr Rechtsanwalt Dieter Fuchs, Wittelsbacherring 9, 53115 Bonn, E-Mail: [email protected]

Unabhängig davon, können Sie sich auch an den Träger der jeweiligen Einrichtung oder an die behandelnde Ärztin bzw. den behandelnden Arzt, oder an das entsprechende Fachpersonal wenden, um schnellstmöglich eine Beseitigung etwaiger Probleme oder Schwachstellen zu erreichen.

Meine freiwillig erteilte Einwilligung kann ich jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

Meine Widerrufserklärung richte ich an:

Malteser Hilfsdienst e.V. Diözesangeschäftsstelle, Jägerstraße 37, 55131 Mainz

Telefon: 06131 2858 0 E-Mail: [email protected]